Dienstag, 20. März 2018

Rezension von Michaela zu dem Buch "Der kleine Teeladen zum Glück " von Manuela Inusa


Der kleine Teeladen zum Glück ist im Oktober 2017 von Manuela Inusa beim Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen.
Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2374.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 289 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ASIN: B071XRP4LX
Preis: 8,99 Euro
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734105005
ISBN-13: 978-3734105005
Preis: 9,99 Euro



Laurie betreibt mit viel Liebe in der Valeri Lane einen kleinen Teeladen. Ihr Glück könnte fast Perfekt sein, wenn sie nicht so schüchtern wäre. Barry ihr Teelieferant verdreht ihr ordentlich den Kopf, was ihren Freundinnen nicht verborgen bleibt. Mittwochs treffen sich die ganzen Ladeninhaberinnen im Teeladen, so wie das schon zu Valerie Bonham´s Zeiten vor 100 Jahren Tradition war, und sprechen über alles Mögliche. Bei einem dieser treffen, beschließen die Freundinnen, Laurie zu helfen. Damit beginnt für alle eine aufregende Zeit.


Ich bin durch eine Freundin auf dieses Buch aufmerksam geworden. Als ich, im letzten Jahr, auf der LitLove in München das Glück hatte die Autorin persönlich zu treffen, habe ich mir gleich ein Exemplar von ihr signieren lassen. So wie die Autorin ist, so ist auch ihr Roman. Locker, leicht und fröhlich. Ich bin in den kleinen Teeladen eingetreten und fühlte mich sofort wohl. Die Atmosphäre in dem kleinen Laden ist so toll beschrieben, dass man es richtig fühlen kann. Die Sorgen und Probleme der Protagonisten sind greifbar. Wie Laurie sich manchmal verhält, ist nicht ganz nachvollziehbar, Barry ihr Teelieferant ist ja schließlich nicht der erste Mann in ihrem Leben in den sie sich verliebt. Auch Barry kommt mir ab und zu wie ein Teenager vor und nicht wie ein erwachsener Mann. Die Charaktere in dieser Geschichte sind mir direkt ans Herz gewachsen. Wie sie sich gegenseitig helfen und unterstützen finde ich super, dass sich die Ladeninhaberinnen für die 87. jährige Dame aus der Nachbarschaft einsetzen, um ihr einen sehnlichen Geburtstagswunsch zu erfüllen finde ich total süß, aber bitte doch nicht mit Stargazy Pie 😉 Klar ist in dieser Geschichte alles ziemlich vorhersehbar, aber der Lesegenuss ist voll und ganz da, man fühlt sich einfach wohl in der Valerie Lane.
Mit Lauri und den anderen durch die Geschichte zu reisen, ist einfach ein Lesegenuss. Der Alltag ist nicht gestellt, sondern so, wie er in echt auch sein könnte, und das gefällt mir besonders an der Geschichte. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in der Valerie Lane.



Wer Tee mag, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Die Geschichte wurde quasi um den Tee herumgeschrieben. Man erhält sehr viele Infos über Tees und ihre Herkunft oder Wirkungsweise. Von mir gibt es auf alle Fälle 5* + 5 Teetassen
LitLove 2017 in München

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
 https://www.randomhouse.de/Verlag/Blanvalet/1000.rhd



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html