Donnerstag, 15. März 2018

Im Rahmen der Verlagsvorstellung vom Hybrid Verlag, dürfen wir Euch den Autor Galax Acheronian vorstelllen.

Wir haben heute Verlagsvorstellung mit dem Autor Galax Acheronian
Lieber Galax,
nimm Platz und mach es Dir bequem,

wir haben Dir einen Kaffee und eine kleine Stärkung bereitgestellt, wir hoffen Du fühlst Dich wohl bei uns.

Zu unserer Verlagsvorstellung habe ich Galax Acheronian einige Fragen gestellt um den Privatmensch hinter diesem Namen etwas näher kennen zu lernen.
Vielen Dank Galax, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast.

Galax Acheronian hat uns auch ein Interview gegeben.
Hallo Galax, schön dass Du Zeit für uns hast.
Ich danke dir ^^
Magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?
Eine Selbstvorstellung ist schwer. Ich bin phantasievoll, kreativ und eine Kämpfernatur.
Gebe selten ... ja, fast niemals auf. Ich liebe was ich tue und bin bereit dafür alles zu geben.
Wo lebst Du?
In einer kleinen Wohnung im Harz.
Wie sieht Dein Alltag aus?
Hm … Aufstehen, Kaffee, Schreiben.
Ab und zu zocke ich was, oder schaue Filme.
Zwei – drei Tage die Woche verdiene ich mein Taschengeld bei einem Brotjob.
Was sind Deine Hobbys?
Schreiben, Zeichnen, Basteln, Sammeln, Filme und Serien, Comics, Bücher, Games und vieles mehr. Kann mich sehr umfangreich beschäftigen.
Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Als Kind war ich immer unzufrieden über die Einfachheit gängiger Unterhaltung und wollte es schlicht „besser“ machen. Ich begann mit Fanfiction und war über die damalige (sehr positive) Leserreaktion überrascht. Es animierte mich an den Versuchen gänzlich eigener Geschichten.
Seit 2009 Veröffentliche ich bei verschiedenen Verlagen in Form von Kurzgeschichten, Novellen und Coverarts. Mein Roman beim Hybrid wird mein erster Roman unter einem Verlagslabel, ist aber nicht mein erster veröffentlichter Roman.
Anfang 2018 habe ich sogar einen Teil meiner älteren Kurzgeschichten als eigene Sammlung herausgegeben.
Wenn du das Wort „Ende“ schreibst, was empfindest Du?
Ich schaue meist danach einen Film oder mehrere Episoden einer Serie, um „raus zu kommen“ und widme mich am Folgetag einem anderen Projekt. In der Regel schreibe ich an 3 – 4 Geschichten parallel, was mir immer eine nötige Distanz zur Geschichte erlaubt.
Hast Du noch weitere Veröffentlichungen geplant?
Oh ja. Ich habe viele Ideen, viele laufende und auch schon fertige Projekte, die auch in den kommenden Jahren veröffentlicht werden.
Sind Dir Rezensionen wichtig?
Durchaus. Sie sind der wahre Lohn eines Schreibenden. Denn man lernt daraus und kann sich weiterentwickeln.
Magst du uns Dein/e Werk/e beim Hybrid Verlag kurz vorstellen?
Sehr gern.
Es handelt sich dabei um einen Fantasy/ Mystery /Jugendroman.
In der Geschichte, spielend in den frühen 70er Jahren, dreht sich alles um den 16jährigen Justin Anderson, welcher die Gefühle der Menschen in seiner Umgebung mitempfindet. Aufgrund dessen verbrachte er viele Jahre bei Ärzten und zuletzt in einer Heilanstalt.
Mit dem 'Wissen', unheilbar zu sein schickt ihn sein Arzt in die Provinz, in der Justin wieder zur Schule gehen darf. Dort lernt er nicht nur den schüchternen Koryu kennen, sondern empfindet fremde Gefühle an menschenleeren Orten. Darüber hinaus hört er sogar Stimmen und kann dies alles dem Dachboden seiner neuen Schule zuordnen. Überzeugt, wirklich nur „krank“ zu sein, hofft er dort oben eine „Ursache“ für seine Situation vorzufinden, die sich womöglich kontrollieren lässt.
Zusammen mit Koryu, welcher für sich mehr Gefühle als Freundschaft für Justin entwickelt, macht er sich auf den Weg dorthin. Die Jungen stoßen dabei auf ein uraltes Geheimnis, dass sie nur gemeinsam lösen können.
Der Roman behandelt viele Facetten der Gesellschaft, Menschlichkeit und Unmenschlichkeit. Fragen, die sich Heranwachsende stellen und wie sie über die von Erwachsenen auferlegten Regeln denken. Es geht auch um das „anders sein“ und wie die anderen damit umgehen, wenn jemand nicht nach den vorgelegten 'Normen' spielt. Justin mit seiner Empathie ist dabei der Vorzeiger. Koryu mit seiner völlig natürlichen Abweichung des Akzeptierten hingegen der begreifliche Faktor.


Cover wurde vom Autor selbst gezeichnet


Hier findet Ihr den Autor Galax Acheronian im Internet

 http://www.hybridverlag.de/

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Copyright:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html