Dienstag, 13. Februar 2018

Verlagsvorstellung mit der Autorin Kerry Greine vom OBO ebooks Verlag


Wir haben heute Verlagsvorstellung mit der Autorin KerryGreine vom OBO ebooks Verlag
Liebe Kerry,
nimm Platz und mach es Dir bequem,
wir haben Dir einen Kaffee und eine kleine Stärkung bereitgestellt, wir hoffen Du fühlst Dich wohl bei uns.


Zu unserer Verlagsvorstellung habe ich Kerry Greine einige Fragen gestellt um den Privatmensch hinter diesem Namen etwas näher kennen zu lernen.
Vielen Dank Kerry, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast.


Kerry Greine hat uns auch ein Interview gegeben. 


Hallo Kerry, schön dass Du Zeit für uns hast, magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?

Hi und danke, dass ich hier sein darf!

Wo lebst Du?

Ich lebe in einem 1000-Seelen-Dorf südlich von Hamburg, direkt an der Grenze zu den Feldern und nur ein paar Minuten von der Elbe entfernt.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?

Ich habe mir schon immer Geschichten ausgedacht, sie aber nie aufgeschrieben. Sie waren für mich – auch wenn es mein Traum war, Autorin zu sein. Nach einer Tumor-OP vor fünf Jahren habe ich mein Leben ziemlich umgekrempelt, da mir bewusst geworden ist, wie schnell es zu spät sein kann, seine Träume zu verwirklichen. Also habe ich angefangen, meinen größten Traum wahr zu machen.

In welchem Genre schreibst Du beim OBO e-books Verlag?

Ich schreibe Liebesromane mit ein wenig Drama und Herzschmerz.

Gibt es einen bestimmten Grund, warum es ausgerechnet dieses Genre geworden ist?

Ich finde, das Leben ist oftmal schon traurig und hart genug. Ich möchte meine LeserInnen in eine Welt entführen, in der zwar auch nicht immer alles gut ist, sie sich aber dennoch drauf verlassen können, dass am Ende ein Happy End steht.

Wie bist du zum OBO e-books Verlag gekommen?

Ich kannte Birgit Kluger bereits als liebe Kollegin und irgendwann hat sie mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, in ihrem Verlag zu veröffentlichen.

Was erwartet den Leser im Jahre 2018 von Dir?

Momentan schreibe ich an einem Buch, das ein wenig anders sein wird, als meine bisherigen. Es wird auch ein Liebesroman, jedoch anders … Mehr wird noch nicht verraten.
Und dann kommt noch ein gemeinsamer Roman mit Ben Bertram. Ein Syltroman, auf den ich mich schon sehr freue, weil es für mich ein ganz besonderes Buch ist.

Wer darf als erster Deine Manuskripte beurteilen?

Die grobe Story hört als erstes immer meine beste Freundin Ani. Beim Erzählen kommen mir meist schon ein paar weitere Ideen für die Geschichte.

Wie findest Du die Ideen für Deine Geschichten?

Ich finde sie nicht – sie finden mich! Ich hab dazu mal einen Blog geschrieben http://kerrygreine.blogspot.de/ , eine Geschichte zu den Geschichten quasi. Es ist, als würde jemand vor meiner Tür auftauchen. Er zieht bei mir ein und erzählt mir seine Geschichte. Ich schreibe nur mit, was derjenige (oder meist diejenige) mir erzählt.
Das klingt sehr abgedreht, ich weiß. Aber es ist wohl das Leben und die Schicksale, die man jeden Tag sieht und hört, die mich inspirieren. Bei einzelnen Szenen kann es auch mal ein Wort sein, das ich irgendwo lese, ein Satz, den ich höre. Eigentlich alles.

Was darf beim Schreiben nicht fehlen? Gibt es irgendwas was du brauchst? (Kaffee, Kekse, Tee etc.)

Kaffee oder Pepsi Light und dazu gern Kekse oder Schokolade.

Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Du je geschrieben hast?

Oh, ich hab schon an so manchem Ort geschrieben. Aber das verrückteste war wohl beim Zahnarzt im Wartezimmer. Ich musste eine Stunde warten und hab in der Zeit ein ganzes Kapitel geschrieben. In die Notizfunktion meines Handys …

Michaela: Also ich hätte da keine Nerven dafür im Wartezimmer meines Zahnarztes zu schreiben.  

Sind Dir Rezensionen wichtig?

Ja, natürlich! Die guten Rezensionen sind mein Antrieb, das Wissen, dass es da draußen jemanden gibt, der mein Buch mag, ist das Größte! Und die nicht so guten Rezis sind meine Lehrer. Ich nehme mir die Kritik zu Herzen und versuche, das was bemängelt wurde, beim nächsten Buch besser zu machen.

Magst du uns deine Werke beim OBO e-books Verlag kurz vorstellen?

Es sind insgesamt 8 Bücher, die über OBO erschienen sind, daher halte ich mich kurz. ;-)

Die Reihe „Love in Boothbay Harbor“ spielt an dem gleichnamigen Ort in den USA. Ein beschauliches Fischerdorf in Maine in dem die Protagonisten ihre große Liebe finden. Der erste Teil geht um Annie, eine Autorin und Mutter einer kleinen Tochter. Der zweite Teil dreht sich um Jules, Annies beste Freundin, die nach einem langen Auslandaufenthalt zurückkehrt, um ihr Leben neu zu ordnen. Der dritte Teil handelt von Chris, Annies Bruder, der seine Firma in Boston verkauft hat, um sich seinen Traum – einen Pferdehof mit Pension – zu erfüllen.
Der vierte Teil ist ein Kurzroman, der auf Wunsch der Leser entstanden ist. Hier geht es um Lane, die in dem Café arbeitet, das in jedem der Teile wieder auftaucht.

Die zweite, auch vierteilige Reihe spielt in Hamburg.

Auch hier drehen und wenden sich die Geschichten um einen Punkt. Es ist der Laden Smukke Indre, der Einrichtungsgegenstände und Deko im dänischen Stil verkauft.

Leo aus dem ersten Teil ist die Geschäftsführerin, Janne ist ihre Schwester, die aus Berlin nach Hamburg zieht, Jazz ist die Innenarchitektin des Ladens und Felix ist … ja, Felix ist jemand ganz besonderes, der lange auf sein Happy End warten musste. 


Danke Kerry Greine, dass du dich so tapfer allen Fragen gestellt hast und wir dich als Autorin, sowie Person etwas kennen lernen durften.
Sehr gern! Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig neugierig auf meine Bücher machen.


Wir haben eine Rezension für Kerry Greine
Beate hat das Buch „Craving Love: Verliebt in Hamburg - Teil 1“ gelesen und rezensiert.  


***
Gesammelte Lovestorys
Von Beate Majewski am 10. Dezember 2017
Format: Kindle Edition

Hier sind zwei Geschichten gesammelt in einem Band. Die zweite Geschichte beinhaltet Charakter aus dem ersten Teil, daher passt das zusammen. Die erste Story behandelt die Thematik häusliche Gewalt und hat mir recht gut gefallen, die zweite Geschichte konnte mich nicht überzeugen. Die Erotik Szenen empfinde ich eher störend als unterstützend. Im zweiten Teil war mir das Mimimi der Propagandistin einfach zuviel und so gebe ich dem kompletten Band 3, 8 Sterne.

Das Cover ist gut gelungen und passend zum Inhalt.




Hier findet Ihr die Autorin Kerry Greine im Internet:






Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:






Copyright:



















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html