Freitag, 9. Februar 2018

Rezension von Beate zu dem Buch "Ebby Scarborough: Hoffnungslos" von Yvie Eckhardt


Meine Rezension zum zweiten Teil: Hoffnungslos von Yvie Eckhardt
Herzlichen Glückwunsch zum Buchstart
Das Cover sagt es bereits... wunderschöne Kombination zu Teil 1.
Die Geschichte allerdings so anders als der erste Teil.
Leser im Genre Fantasy werden bestimmt begeistert sein.
Ich kam leicht an meine Genre Grenzen.
Dankeschön Yvie für die absolut harmonische Zusammenarbeit und deine Haltung meiner Meinung gegenüber!
Dankeschön das Du meine Ehrlichkeit angenommen hast.
Um nicht zu spoilern kommt hier meine Leser Meinung.
****
Hoffnungslos? Das Wort darf in einer Lovestory nicht das Ende sein?
Von Beate Majewski am 9. Februar 2018
Format: Kindle Edition
Als ich diesen zweiten Teil zu lesen begann, war ich fast verzweifelt, was das Wort hoffnungslos bedeutet. Ebby ist gefangen und um in ihrer Entscheidung weiter leben zu können, unfrei. Ein Hin und Her zwischen wahrer Liebe, Freundschaft, Macht, Betrug und schwarze Mächte beginnt.
Diese Handlung ist eine völlig andere Richtung als in Band 1. Das hat mich überrascht, verwundert und an meine Genre Grenze gebracht.
Ob ein Hinweis im Klappentext sinnvoll wäre, überlasse ich der Autorin.
Schade finde ich, dass es in Rezensionen gespoilert wird.
Diese Abweichung, bzw. die neuen Charaktere sind nicht ganz mein persönlicher Geschmack. 4 Sterne für das Fazit: Die wahre, selbstlose Liebe ist das, was zählt
Sehr harmonisches Cover!

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html