Mittwoch, 7. Februar 2018

Autorentag mit der Autorin Anja Behn

Wir haben heute Autorentag mit der Autorin Anja Behn

Liebe Anja,
nimm Platz und mach es Dir bequem,
wir haben Dir einen Cappuccino und eine kleine Stärkung bereitgestellt, wir hoffen Du fühlst Dich wohl bei uns. 


Zu unserem Autorentag habe ich Anja Behn einige Fragen gestellt um den Privatmensch hinter diesem Namen etwas näher kennen zu lernen.

Vielen Dank Anja, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast.


Anja hat uns auch ein Interview gegeben. 


Hallo Anja, schön dass Du Zeit für uns hast, magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?
Sehr gern :-) Geboren wurde ich 1972 in Rostock. Nach Schulzeit und Ausbildung habe ich Bauingenieurwesen studiert  und bin seit fünfzehn Jahren in meiner Geburtsstadt in einer Baufirma tätig. Neben Ostseekrimis schreibe ich unter dem Pseudonym Jule Vesterlund auch romantische Bücher, die ebenfalls an der mecklenburgischen Küste spielen. 

Wo lebst Du?
Ich lebe mit meiner Familie, Hund und Katze in einem kleinen Dorf im Norden Mecklenburgs.

Was sind Deine Hobbys?
Nach dem Schreiben gilt meine Leidenschaft dem Malen. Allerdings ist dieses Hobby in den letzten Jahren etwas in den Hintergrund gerückt. Dazu bin ich selbst eine begeisterte Leserin und habe fast immer ein Buch - meist einen Krimi - bei der Hand. Ansonsten unternehme ich gern und häufig mit meinem Mann und unserem Berner Sennenhund ausgedehnte Spaziergänge. 

Hast Du ein Lieblingsbuch oder einen Lieblingsautor?
Ich bin ein riesengroßer Fan von Simon Beckett und Jo Nesbø. Ihre Bücher faszinieren mich immer wieder aufs Neue.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Vor knapp 5 Jahren durch einen befreundeten Drehbuchautor. Bei der gemeinsamen Arbeit an einem seiner Projekte wurde bei mir das Feuer, eigene Bücher zu schreiben, entfacht.
Du bist die erste Autorin, die bei der Frage wie man zum Schreiben gekommen ist nicht gesagt hat "Ich habe schon immer geschrieben". 😉

Wie hast Du Dich gefühlt, nachdem Du Dein erstes Buch-Baby in Händen gehalten hast?
Sehr, sehr glücklich. Aber fast noch schöner fühlt es sich an, sein eigenes Buch neben namenhaften Autoren in der Buchhandlung zu entdecken.

Wenn du das Wort „Ende“ schreibst, was empfindest Du?
Auf der einen Seite fühle ich mich unglaublich erleichtert und happy, auf der anderen fällt mir der Abschied von meinen Protagonisten jedes Mal wahnsinnig schwer.

Hast Du noch weitere Veröffentlichungen geplant?
Ja. Aktuell stehe ich kurz vor der Vollendung meines zweiten romantischen Titels, der auf der Insel Hiddensee spielt. Dazu gibt es bereits einige Ideen für einen weiteren Krimi.

Was darf beim Schreiben nicht fehlen, bzw. gibt es irgendwas was Du brauchst? (Kaffee, Kekse, Tee etc.)
Ganz klar Cappuccino. Und davon gleich mehrere Tassen.

Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Du je geschrieben hast?
Im Krankenhaus.

Warst Du dort als Patient oder nur als Begleitperson im Wartebereich?
Als Patient, leider. Doch es hat sich erstaunlicherweise recht gut dort geschrieben 😊

Sind Dir Rezensionen wichtig?
Ich freue mich über jede Rückmeldung zu meinen Büchern, ob als ausführliche Rezension oder auch kurzes Feedback. Das gilt für Lob und konstruktive Kritik gleichermaßen.

Nimmst Du Dir die Kritiken zu Deinen Büchern zu Herzen?
Konstruktive Kritik nehme ich gerne an. Sie unterstützt, sich als Autor weiterzuentwickeln, es beim nächsten Mal besser zu machen.  

Was hältst Du von Buchverfilmungen?
Es gibt richtig gute, leider auch viele weniger gelungene Umsetzungen. Daher ist das ganz unterschiedlich. Aber bringt ein Film die Grundstimmung gut rüber, ist es für mich auch in Ordnung, wenn er dann nicht ganz dicht am Buch ist.

Wenn Dein Leben einen Filmtitel hätte, wie würde er lauten?
Das ist schwierig. Doch ich denke, für mich als Ostseekrimi-Autorin müsste auf jeden Fall das Wort „Küste“ darin vorkommen.

Magst du uns Deine Werke kurz vorstellen?
Der Protagonist meiner Krimis -Richard Gruben- ist ein Kunsthistoriker, der quasi zum Detektiv wider Willen wird. In „Stumme Wasser“ geht es um einen Mordfall in einer ehemaligen Künstlerkolonie an der Ostsee, wo er ein altes Familiengeheimnis aufdeckt. Im zweiten Band „Küstenbrut“ bekommt Richard es mit dem Mord an einer Galeristin zu tun und gerät dabei in einen vernichtenden Sog aus Gier, Schuld und Sühne. Richards dritter Fall „Kalter Sand“ erscheint am 15.3. Darin wird er mit einem alten, ungeklärten Verbrechen und der verstörenden Vergangenheit eines Freundes konfrontiert.


In meinem Liebesroman „Wolkenblau“ flüchtet meine Protagonistin Paula, tief enttäuscht von ihrem verheirateten Liebhaber, auf eine kleine Insel in der Ostsee, um ihre Wunden zu lecken. Doch kaum angekommen, trifft sie auf die beiden Meereskundler Martin und Simon und muss am Ende begreifen, dass diese Insel ihren ganz eigenen Rhythmus schreibt.  
  

Wir haben auch Rezension für Anja Behn


Beate hat das Buch „Stumme Wasser: Küsten Krimi (Richard Gruben)“ gelesen und rezensiert. 

*****
Unscheinbar das Cover / dahinter versteckt sich ein Top Krimi!
Von Beate Majewski am 15. Januar 2018
Format: Taschenbuch
Da hier bereits Romane aus dem Werk in den Rezensionen vor mir geschrieben wurden, beziehe ich mich auf: ich mach es kurz!
Top Thema, sehr interessanter Charakter der Kunsthistoriker Richard. Die Geschichte über die Künstler, die Werke, historische Hintergründe kombiniert mit einer "kriminellen" Entwicklung bekommt 5 Sterne für gute Recherche und sagenhafte Spannung durchgehend bis zum Schluss.
Absolut empfehlenswert!

 
Beate hat das Buch „Küstenbrut: Küsten Krimi (Richard Gruben)“ gelesen und rezensiert.
 *****
5 Sterne für Richard Gruben
Von Beate Majewski am 22. Januar 2018
Format: Taschenbuch
Bei so vielen rezis in dem Sternenbereich kann ich mich kurz fassen!
Top Spannung, intelligente Verstrickung, die Tätersuche ist bis zum Ende eine Herausforderung!
Absolute Leser und Kaufempfehlung!



Hier findet Ihr die Autorin Anja Behn im Internet










Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Copyright:













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html