Dienstag, 23. Januar 2018

Lin Rina bei der Verlagsvorstellung vom Zeilengold Verlag

Auch die Autorin Lin Rina vom Zeilengold Verlag dürfen wir heute vorstellen.

Liebe Lin Rina,
nimm Platz und mach es Dir bequem,
wir haben Dir einen Tee und eine kleine Stärkung bereitgestellt, wir hoffen Du fühlst Dich wohl bei uns.

Zu unserer Verlagsvorstellung habe ich auch Lin Rina einige Fragen gestellt um den Privatmensch hinter diesem Namen etwas näher kennen zu lernen.
Vielen Dank Lin, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast.

Auch Lin Rina hat uns ein Interview gegeben.


Hallo Lin, schön dass Du Zeit für uns hast, magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?
> Ja, gerne. Ich bin Lin. Ich bin die, die man in der Schule für seltsam gehalten hat, weil sie mit dem Kopf immer in den Wolken steckte. Die, die ne große Tasse in ihrer Handtasche hat, weil die von anderen Leuten immer so winzig sind. Die, die behauptet auf ihrem Schreibtisch herrscht keine Unordnung, da liegen nur überall Ideen rum. Die, die gerne poetisch wäre, aber keinen einzigen schönen Reim auf die Reihe kriegt. Eigentlich bin ich aber ganz normal. Nur der Rest der Welt ist anders.
Michaela: Oh ja da kann ich Dich gut verstehen 😉
Wo lebst Du?
> In einem kleinen Dorf zwischen Magdeburg und Berlin, mitten in der Pampa umgeben von Wald. Ist schön hier. Man kann Nachts die Sterne sehen.
Michaela: Stimmt durch die Lichtverschmutzung sieht man nicht überall die Sterne. Ich beneide Dich darum.
Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
> Ich denke, ich schreibe eigentlich schon immer. Doch dass ich mich hingesetzt und ein ganzes Buch geschrieben habe ist wohl dem Buch 'der Kuss des Kjer' zu verschulden. Da hat mir am Ende einfach ein Kuss gefehlt und ich hab zu mir gesagt: "Wenn ich ein Buch schreibe, dann wird sich gefälligst am Ende geküsst'. Mit der Motivation bin ich dann an den Laptop gegangen und hab meinen ersten Roman gestartet.
Michaela: Ich kenne Deinen ersten Roman leider "noch" nicht, Küssen sie sich am Ende?
In welchem Genre schreibst Du beim Zeilengold Verlag?
> High Fantasy. Mein erstes Genre. Meine Schreiberling-Wurzeln quasi.
Gibt es einen bestimmten Grund, warum es ausgerechnet dieses Genre geworden ist?
> Mich haben andere Welten schon immer fasziniert, weil man dort alles möglich machen kann. Und ich wollte einfach schon immer fliegen können. Allerdings bleibe ich beim Schreiben nicht immer nur bei einem Genre und probiere mich da durch alle durch.
Wie bist du zum Zeilengold Verlag gekommen?
> Meine liebe Kollegin Ney Sceatcher hat mich auf den Verlag aufmerksam gemacht, als sie ihr Buch 'Als das Leben mich aufgab' dort veröffentlichte. Ich war schon lange auf der Suche nach einem Verlag für mein Erstlingswerk 'Vom Wind geküsst' und beim Zeilengold Verlag passte einfach sofort alles. Das Feeling, der Ton und die Liebe, die in die Bücher investiert wird.
Was erwartet den Leser im Jahre 2018 von Dir?
> Das Print von 'Vom Wind geküsst' steht noch aus. Es erscheint am 12. Januar. Dann werde ich das Jahr nutzen, um den zweiten Band dazu zu schreiben. Ansonsten habe ich auch noch Projekte mit anderen Verlagen.
Wer darf als erster Deine Manuskripte beurteilen?
> Meistens meine Freundinnen Jazz und Jule. Und meine Wattpadder, da ich viele meiner Schreibprozesse auf der BuchCommunity Wattpad zusammen mit meinen Lesern entstehen lasse.
Wie findest Du die Ideen für Deine Geschichten?
> Auf unterschiedlichste Weise. Mal ist es ein Lied oder eine Photographie, aber auch einfach ein lustiger Spruch eines Freundes oder ein Kuss von meinem Kerl. Und nicht zuletzt mein Unterbewusstsein, das mir manchmal echt irre Träume schickt, die sich dann super zu Büchern verarbeiten lassen. ^^
Was darf beim Schreiben nicht fehlen? Gibt es irgendwas was du brauchst? (Kaffee, Kekse, Tee etc.)
> Tee, an erster Stelle. Aber die richtige Musik ist nicht zu unterschätzen. Manchmal verbringe ich Stunden damit die richtigen Lieder zusammenzustellen, um ordentlich schreiben zu können.
Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Du je geschrieben hast?
> Oh, sowas habe ich glaub ich nicht. Aber ich hatte schon sehr verrückte Gesellschaft beim Schreiben. Einmal saß ich bei einer Mitfahrgelegenheit mit zwei Medizinstudenten in einem Auto und hab noch ein Kapitel fertiggestellt. Das war die makaberste Fahrt meines Lebens.
Michaela: Warum war die Fahrt makaber?
Sind Dir Rezensionen wichtig?
> Ja, auf jeden Fall. Man schreibt ja schließlich nicht nur für sich selbst, sondern um seine Gedanken mit der Welt zu teilen. Es ist dann auch schön zu wissen, wie diese Gedanken auf andere wirken, ob ankommt, was man sagen wollte und ob man etwas in den Menschen bewirkt.
Magst du uns dein Werk beim Zeilengold Verlag kurz vorstellen?
> In 'Vom Wind geküsst' geht es um eine junge Frau, Cate, die nicht genau weiß, wer sie denn ist. Sie entstammt einem Volk, das mit dem Wind in Kontakt steht und daher Windmagie wirken kann. Doch sie ist die letzte Überlebende eines Genozids und weiß fast nichts über ihre Vergangenheit. Zusammen mit einer Gruppe Mitgliedern des Feuervolkes zieht sie versteckt durch das Land, wie Zigeuner in bunten Wagen, begleitet von Musik und beeindruckenden Feuerspektakeln.
Doch sie hat es die Tage nicht leicht, da eine schlimme Verliebtheit zu ihrem besten Freund Justus sie nicht mehr los lässt, der in ihr aber nichts anderes zu sehen scheint, als eine kleine Schwester. Er schenkt ihr zu Anfang ein Windspiel, das alles noch komplizierter machte. Denn ab diesem Zeitpunkt spielt der Wind verrückt.
Und dann ist da auf einmal auch dieser blonde Fremde, der sie zu verfolgen scheint.
In dem Buch geht es um die erste große Liebe, die Frage nach dem Ich und um die Definition von wahrer Freiheit.

Danke für die tollen Fragen und dass ich Teil der Verlagsvorstellung sein darf.



Hier findet Ihr die Autorin Lin Rina im Internet:
https://zeilengold-verlag.de/autoren/lin-rina/





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html