Mittwoch, 1. November 2017

Buchveröffentlichung "Im Bann des Gedankenlesers" von Andrea Ego


Heute dürfen wir Euch das Buch-Baby von Andrea Ego vorstellen.

Liebe Andrea,
wir haben dir hier einen Tee und eine kleine Stärkung bereitgestellt.
Nimm Platz und hab einen schönen Tag.
Die Adminas


Darf ich Vorstellen „Im Bann des Gedankenlesers" ist der Name des Babys und Andrea Ego ist die Mama davon.
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt.

Klappentext:
Die angehende Druidin Sono flüchtet auf Geheiss ihres Lehrers mit einem verfeindeten Erdendruiden, um ihn vor geheimnisvollen Angreifern zu schützen. Doch plötzlich gerät sie selbst ins Visier eines machthungrigen Gedankenlesers, der sie manipulieren und ihre Kräfte für seine Rachepläne nutzen will. Gemeinsam mit dem Druiden macht sie sich auf die Suche nach ihrem Vater, der vermutlich über dieselben Fähigkeiten verfügt wie sie. Doch der Weg führt mitten in die Stadt des Gedankenlesers ...
Wird Sono es rechtzeitig schaffen, ihre Kräfte zu beherrschen? Und was wird aus ihr und dem Erdendruiden, der sie noch stärker in seinen Bann zu ziehen droht als der Gedankenleser?



Ein Steckbrief der Mama Andrea Ego darf natürlich nicht fehlen. 


Natürlich hat sich Andrea Ego auch durch unsere Coverinterview-Fragen gequält

Danke Andrea das du dich unseren Fragen gestellt hast.


Damit Ihr die Mama von " Im Bann des Gedankenlesers" besser kennenlernt, haben wir ein kleines Interview mit Ihm geführt.
Danke für deine Zeit Andrea Ego
 



Hallo Andrea, schön dass Du Zeit für uns hast 
Magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?
Vielen Dank, dass ich mein Buch und mich bei euch vorstellen darf! ;-)
Ich bin mittelgross, mitteldick und komme aus der Mitte der Schweiz, also ziemliches Mittelmass. :-D Im Ernst: Ich bin 30 Jahre alt, liebe meinen Mann und meine beiden Kinder über alles, ich wusele gerne im Garten herum, fotografiere und schreibe. Alle meine Hobbies sorgen für einen Ausgleich und ich brauche sie. Meinen Humor verstehen nicht alle, den habe ich nämlich von meinem Vater, aber er versteht ihn sehr gut. ;-) Das bringt mich allerdings immer wieder in verzwickte Situationen, wenn ich plötzlich als einzige von 30 Leuten laut loslache. ;-)

Wo lebst Du?
Ich lebe noch immer - oder besser wieder - in einem ruhigen Bergtal im Herzen der Schweiz. Hier finde ich auch viel Inspiration für meine Geschichten. Was mir hier aber fehlt, sind historische Städte und Orte, die ich gerne häufiger besichtigen würde.

Was sind Deine Hobbys?
Abgesehen vom Schreiben fotografiere ich sehr gerne. Ausserdem ist der Garten eine grosse Leidenschaft von mir. Vor nicht allzu langer Zeit konnten wir unser eigenes Haus beziehen. Seither spuken mir immer wieder verschiedenste, teils verrückte Ideen im Kopf herum. Es gibt so viele tolle Gemüse und Früchte, die man anbauen könnte. Aber das will dann ja auch alles gegessen werden,          wenn es gut kommt. ;-) Ansonsten liebe ich das Wandern, was mit den zwei Kindern aber nicht immer so ausgedehnt möglich ist wie noch vor wenigen Jahren. Aber auch das wir wieder kommen. Ich sage mir immer, ich bin ja noch jung. Wenn die Kinder dann alt genug sind, kann ich noch viel machen.

Hast Du ein Lieblingsbuch oder einen Lieblingsautor?
Die Geschichten von Richard Schwartz haben mich vom ersten Satz an fasziniert. Von den wenigsten Büchern weiss ich noch, wie ich sie gekauft habe, aber "Das erste Horn" der Reihe "Das Geheimnis von Askir" ist mir in Erinnerung geblieben. ;-) Ich hatte damals noch ein anderes Buch zur Auswahl. Dass "Das erste Horn" der Beginn einer Reihe war und noch keinen Nachfolger hatte, hätte mich damals fast vom Kauf abgehalten. Aber ich bin noch immer froh, habe ich mich dafür entschieden.


Was ist Dein Lieblingsessen?
Viele! :-D Ganz ehrlich: Ich bin ein Genussmensch. Ich mag gutes Essen, das ich in Ruhe geniessen kann - mit Kindern manchmal eine Herausforderung. Aber ob das Schwiegermamas Spezialitäten, ein skandinavisches Gericht oder typische Hausmannskost aus der Region ist, spielt keine grosse Rolle. Für mich ist Abwechslung wichtig. Aber ganz gerne esse ich eine frische Kürbissuppe - natürlich mit Kürbis aus dem eigenen Garten ;-) -, einmal im Jahr gehen wir Wild essen, oder ein Salat mit allerlei Gemüsesorten, Käse, Nüssen, Kernen, einem guten Dressing, vielleicht ein bisschen Fleisch drin, mag mich immer begeistern. Dann natürlich Fondue und Raclette im Winter.
Ach herrje, eigentlich wollte ich diese Frage kurz beantworten ...


Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Ich denke, durch das Lesen. Aber angefangen hat es eigentlich, als ich mit meiner damals besten Freundin jeden Nachmittag Sailor Moon geschaut habe und wir dazu unsere eigenen Geschichten erfunden haben. Natürlich haben wir die Figuren auch gezeichnet, sie wesentlich besser als ich. ;-) Irgendwann haben sich in meinem Kopf Ideen gesammelt, die nichts mit sich verwandelnden Schülerinnen zu tun hatten. Ich glaube, es liegen so an die 20 angefangene Geschichten auf meinen Festplatten herum. Ich habe sie alle noch! :-D
Als ich älter wurde, hat sich das Schreiben in meinem Alltag verloren, bis ich es im letzten Jahr wieder für mich entdeckt habe. Jetzt hält es mich mehr denn je gefangen.


Wie hast du dich gefühlt nachdem du dein Buch-Baby in Händen gehalten hast?
Es war ein unglaublicher Moment. Über das Cover zu streichen, das ich schon so lange auf dem Rechner hatte, die Seiten umzublättern, den Duft von neuem Buch in der Nase. Es war einfach überwältigend.


Hast du noch weitere Veröffentlichungen geplant?
Ja, natürlich! Im Moment arbeite ich am ersten Band einer Fantasy-Reihe, der noch nächstes Jahr erscheinen wird. Ich hätte gerne mehr Zeit, damit ich meine Fans (und mich, hehe) schneller mit neuen Büchern beliefern könnte, aber an erster Stelle steht meine Familie. Gerade deswegen bin ich richtig stolz, dass ich das Buch in einem einzigen Jahr geschrieben habe - von ersten Buchstaben bis zum Buchsatz


Was darf beim Schreiben nicht fehlen, bzw. gibt es irgendwas was du brauchst? (Kaffee, Kekse, Tee etc.)
Ich habe immer Wasser neben meinem Laptop stehen, ansonsten bin ich recht unkompliziert.


Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Du je geschrieben hast?
Ach, da bin ich recht langweilig: Weil ich meist abends schreibe, wenn die Kinder im Bett sind, kann ich nicht mit einer verlassenen Fabrikhalle dienen. Meist sitze ich am Küchentisch, manchmal auch im Garten, oder wenn es ganz verrückt wird, dann im Bett. ;-)


Zur Geburt gibt es natürlich auch ein Geschenk von uns.
Beate Majewski hat das Buch gelesen und natürlich auch rezensiert, hier ihre Rezension.
*****

Die Kraft der Gedanken... Gefahr oder Rettung?
Von Beate Majewski am 1. November 2017
Format: Kindle Edition

Ein Debüt im Genre Fantasy das absolut überzeugt. Sono findet einen Fremden, dieser ist in großer Gefahr da er das heilige Wasser berührt. Gegen alle Regeln verstoßend handelt Sono aus ihrem Inneren und begibt sich, ihr Dorf und ihre Umgebung in Gefahr. Mit Sono und Ciarann, das Opfer, beginnt die Geschichte und die Flucht. Es entstehen Fragen und eine Suche nach Antworten. Begleiter sind Sono ihre Freunde aber welche Rolle spielt Alanna,bSono's Mutter?
Fähigkeiten spüren, nutzen, die Elemente und die wahre Bestimmung zu entdecken das ist ein Thema der Geschichte. Verrat, Treue, Macht und Intrigen gehören dazu und die Liebe als Lösung für die Menschen dieser Zeit.

Es ist eine fesselnde, lebendige Geschichte mit Charaktere die einem ans Herz wachsen. Sono ist überragend mutig, rebellisch, sie hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und Werte die einen Menschen ausmacht, um Besonders zu sein. Fähigkeiten die durch Verbindung mit der Erde und der Liebe eine Veränderung erzeugen? Die wahre Macht wird siegen!

Das Cover ist 1 zu 1 top gewählt, auch der Titel dazu. Meine Empfehlung.


Hier findet Ihr Andrea Ego im Internet:




















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html