Donnerstag, 16. November 2017

Autorentag mit der Autorin Eve May


Wir haben heute Autorentag mit der Autorin Eve May

Liebe Eve,
nimm Platz und mach es Dir bequem,
wir haben Dir einen Tee und eine kleine Stärkung bereitgestellt, wir hoffen Du fühlst dich wohl bei uns. 

Zu unserem Autorentag habe ich Eve May einige Fragen gestellt um den Privatmensch hinter diesem Namen etwas näher kennen zu lernen.
Vielen Dank Eve, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast.


Eve May hat uns auch ein Interview gegeben. 

Hallo Eve, schön dass Du Zeit für uns hast 
Magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?
Wo lebst Du?
Ich lebe mit meinem Mann, unserer kleinen Tochter und unserem Kater in der wunderschönen Domstadt Köln.

Was sind Deine Hobbys?
Früher war es das Lesen von vielen Büchern fast aller Sparten … Heute ist es das Schreiben. 😊

Hast Du ein Lieblingsbuch oder einen Lieblingsautor?
Wo soll ich anfangen, wo aufhören … Ich denke, kein Bücher-Junkie kann sich auf nur ein Buch und einen Autor beschränken. Aber gerne gelesen habe ich immer Sebastian Fitzek, Iny Lorentz, Cecilia Ahern, aber auch liebgewonnene Kolleginnen wie Anna Winter / Anna Faye, Sarah Saxx, Kerry Greine, und, und, und …

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Meine Freundin aus Schulzeiten, für die ich als Beta-Leserin fungiert habe, meinte irgendwann zu mir, dass ich mit meinen Korrekturen und Anmerkungen so tolle Ideen hatte, ob ich nicht selber schreiben wolle. Und was soll ich sagen? … Ich habe es getan. 😊

Wie hast du dich gefühlt nachdem du dein erstes Buch-Baby in Händen gehalten hast?
Es war unbeschreiblich. Das Taschenbuch mit dem eigenen Cover und der eigenen Geschichte in Händen zu halten, ist unbeschreiblich. Von all meinen Büchern habe ich Exemplare in Schrank stehen, die ausschließlich zum Anschauen sind! Ich liebe es einfach, sie jeden Tag zu sehen.

Hast du noch weitere Veröffentlichungen geplant?
Ich habe noch ganz viele Ideen und es kommen auch immer wieder neue dazu. Also, ja! Es wird immer wieder mal was von mir geben, da bin ich mir sicher.

Was darf beim Schreiben nicht fehlen? Gibt es irgendwas was du brauchst? (Kaffee, Kekse, Tee etc.)
Zum Schreiben brauche ich meistens Musik. Genre Klassik, Musical, Disney Songs oder auch mal (wie in letzter Zeit) PINK! 😊 Ansonsten Tee oder Wasser. Zu viel Süßes esse ich beim Schreiben eigentlich nicht.

Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Du je geschrieben hast?
Bitte jetzt nicht lachen: Ein Bus der KVB (Kölner Verkehrsbetriebe) auf dem Heimweg von der Arbeit an meinem Tablet … 😊

Magst du uns deine Werke kurz vorstellen?
         Endless Dreaming – Weg ins Glück
         Keep Loving – Liebe auf Umwegen
         Endless Loving – Nur mit dir
         Love in the air – Gegen Liebe versichert
         Millionär mit Hund sucht Frau mit Herz
         Liebe steuerbord voraus
         Millionäre fliegen höher
         Millionäre küssen verboten
         Ein Millionär zum Träumen
         Unsere Unendlichkeit – Millionen Gründe für dich

Hier findet Ihr die Autorin Eve May im Internet:

Wir haben auch Rezensionen für Eve May

Bea-Te hat das Buch „Unsere Unendlichkeit: Millionen Gründe für dich“ gelesen und rezensiert. 
*****
Millionen Gründe das Buch zu lesen!!!? Absolut!
Von Beate Majewski am 22. Oktober 2017
Format: Kindle Edition

Das ist mein erstes Werk von dieser Autorin und ich bin mega positiv überrollt von diesem Schreibstil und so dankbar, ich freu mich das es ihr 10 Werk ist, denn nun pack ich meine Wunschliste direkt voll :)
Eine Million Gründe dafür? Absolut, denn diese Geschichte ist voller Zärtlichkeit geschrieben, Harmonie pur zwischen den Zeilen und die Lovestory ist mit einer Feinfühligkeit die mich zu Tränen gerührt hat.
Mary kommt aus der Dunkelheit ihres Bunkers in eine Welt die ihr völlig fremd ist, die Sprache, Technik, Entwicklung und sie selbst all das muss sie erst begreifen, lernen und verstehen. Eine sehr junge Collage Geschichte ohne Kitsch und Glimmer. Wie wenig benötigt das Glück, ist die Frage dieser Geschichte.

Eine unendliche bezaubernde Geschichte. Ich werde unendlich viele von dieser Geschichten Geberin noch lesen. Verdiente 5 Sterne, plus ♡♡♡♡♡ für Titel, Cover und ein Top Epilog!

Bea-Te hat das Buch „Endless Dreaming: Weg ins Glück“ gelesen und rezensiert.
****
Ein Weg für Quasimodo und die schwarze Witwe.
Von Beate Majewski am 1. November 2017
Format: Kindle Edition

Eine Lovestory aus der Stadt Köln. Karneval, Kölsch, das Rheinufer und Menschen die auf der Suche sind, nach dem Glück der Zweisamkeit.
Eine etwas sehr nervige Julia, die sich ständig selber im Weg steht und in anderen Geschichten eventuell einen Therapeuten suchen würde, ein Typ der bereit ist, dieser zu sein! Eine Geschichte die von der Leichtigkeit in Bezug auf realisierte Probleme basiert, Menschen die ihr Vertrauen verloren haben, Selbstzweifel in sich tragen und Freunde die diese "Thematik" mittragen und Lösungen suchen.
Eigentlich eine gute Unterhaltung für zwischendurch, etwas Romantik am Rheinufer, Gespräche die vom Inhalt jeder kennt, träume die gelebt werden möchten. Ein Stern Abzug gebe ich für die Erotik, sie ist mir zu detailliert, zu hart im Ausdruck und sprengt, für mich, die zarte harmonische Verbindung.

Eine gewisse Schüchternheit und Zartheit in dieser Story hätte ich gerne komplett behalten.

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html