Donnerstag, 27. Juli 2017

Rezension zu Die Stundenwelt: Cheyenne von Michaela Feitsch


**** Weckt Interesse auf den nächsten Teil
von Lesemama



Die Stundenwelt: Cheyenne ist im Mai 2017 von Michaela Feitsch bei BookRix erschienen.
Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Preis: 0.99 Euro
Dateigröße: 1324 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 215 Seiten
ASIN: B06XY8GVG1
Preis: 0,99 Euro

Meine Meinung:
Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht, so dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste.


Die Schreibweise ist meiner Meinung nach etwas verwirrend, die ständigen Sprünge zwischen dem jetzt und der Vergangenheit haben mir das lesen etwas erschwert.


Die Geschichte selbst ist spannend und interessant geschrieben, so dass ich gerne weitergelesen habe. Die Verstrickungen zwischen Cheyenne und dem mysteriösen Jungen sind das Hauptthema dieses Buches. Cheyenne kann sich endlich von ihren Eltern lösen und ein selbstständiges Leben beginnen. Allerdings hat sie seit ihrer Herz-OP immer wieder quälende Träume, durch die sie befürchtet den Verstand zu verlieren. Wird sie es schaffen das Rätsel um die Träume zu lösen, oder wird sie daran zerbrechen. Wer diese Frage beantwortet haben will, sollte dieses Buch lesen.


Ich bin sehr gespannt wie ich in das nächste Buch der Autorin hineinfinde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen