Sonntag, 30. Juli 2017

Rezension von Michaela zu "Die Maske der Vergangenheit" von Antonia C. Wesseling



*****
Spannung in Venedig
am 30. Juli 2017

Die Maske der Vergangenheit ist im Juni 2017 von Antonia C. Wesseling beim Eisermann Verlag erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es auf Facebook beworben wurde.

Produktinformation
Taschenbuch: 300 Seiten
Verlag: Eisermann Verlag (Nova MD); Auflage: 1., Juni / 2017 (15. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3961730008
ISBN-13: 978-3961730001
Preis: 12.90 Euro
ASIN: B071JC24VH
Preis: 3.99 Euro

Meine Meinung:

Das Cover ist interessant gestaltet. Anhand des Covers und dem Klappentext, hat man schon so eine leichte Ahnung, um was es in dem Buch gehen könnte. Beides macht neugierig.

Zu Beginn der Geschichte war es noch etwas langweilig, da man nur von Luzies Problemen hört. Allerdings nimmt die Geschichte ab da Fahrt auf, als der Brief der Großmutter ankommt. Luzie überredet ihren Vater sie nach Venedig reisen zu lassen, was dieser nach einigem Zögern dann doch erlaubt. Was Luzie dort erlebt ist Abenteuer pur. Wer sind die Leute mit denen ihre Großmutter zusammengelebt hat? Was verbergen sie? Kann sie ihnen trauen? Wer stiehlt die ganzen Uhren in Venedig und warum? Diese ganzen Fragen tauchen auf während man das Buch liest, werden aber zum Glück alles bis zum Ende der Geschichte aufgelöst. Wenn ein Buch es schafft das ich während dem Lesen überlege wie es weitergeht, ist es genau das richtige Buch für mich gewesen. So war es auch bei diesem Buch von Antonia C. Wesseling. Ich bin sehr gespannt, was wir von dieser Autorin noch alles in den nächsten Jahren zu lesen bekommen. Klare Kaufempfehlung von meiner Seite.


Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier kommt ihr direkt zum Buch bei Amazon
Link zum Eisermann Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen