Montag, 5. Juni 2017

Interview mit Melanie Huber und Gabriele Geyer



Jetzt darf ich Euch noch das Interview von Melanie Huber und Gabriele Geyer einstellen.

Vielen Dank ihr zwei für das tolle Interview
Hallo, schön dass Ihr uns ein Interview gebt
GABRIELE + MELANIE: Vielen lieben Dank für die Möglichkeit, Michaela.

Mögt Ihr Euch unseren Lesern kurz vorstellen?

GABRIELE: Mein Name ist Gaby Geyer - bin ein warmherziger, vielseitig interessierter Typ Frau und leidenschaftliche Oma von zwei wunderbaren Enkelkindern.
MELANIE: Ich heiße Melanie Huber, komme aus Österreich, hab einen lieben Mann und drei wundervolle Kinder. Seit 10 Jahren bin ich selbstständig als Werbegrafikerin, bin ein liebevoller Chaot, male und schreibe gern.

Wie seit ihr zum Schreiben gekommen, und wie ist es zur Veröffentlichung Eures ersten Buches gekommen?

GABRIELE: Früher, (vor 2012) schrieb ich schon öfter Anlassgedichte und da diese immer gut ankamen, entstand daraus Freude am Schreiben und Formulieren. Ich spürte eine Sehnsucht, Menschen mit meinen Texten zu berühren und ihnen eine Zeit des Innehaltens zu schenken. Mein erstes Buch erschien 2012 im Eigenverlag.
MELANIE: Schon als Jugendlicher wollte ich immer ein Buch schreiben. Tagebuch war Pflicht, aber ich hab´ auch sehr viele Briefe geschrieben. Ein Buch (The big five for your live von John Strelecky), das mir von meiner Cranio-Sacral-Therapeutin empfohlen wurde, ließ mich die Gelegenheit beim Schopf packen. Darin benennt der Autor 5 Lebensziele, die man in seinem Leben erreichen sollte. Die meisten der genannten Ziele hatte ich schon erreicht, eines fehlte... Mir fielen so in etwa 100 Gründe ein es nicht zu tun, aber nur ein einziger, es durchzuziehen. Der war dann so triftig, dass er mich drei Jahre lang konsequent vorantrieb.
Auf einmal wurde mir bewusst - Grenzen, Ausreden befinden sich nur in unseren Köpfen und hindern uns daran, ein neues Kapital aufzuschlagen.

Habt ihr beim Schreiben auch bestimmte Rituale? Orte, feste Zeiten oder irgendwas?

GABRIELE: Zurzeit nicht - schreibe nur, wenn die Gedanken sprudeln und zu Papier gebracht werden wollen. Das kann aber überall und zu jeder Tages- oder Nachtzeit sein.
MELANIE: Am liebsten spätnachts, wenn alles ruhig und dunkel ist. Mit angenehmer Musik und Tee oder für den nötigen Esprit manchmal ein Gläschen Wein J Ein Notizblock liegt immer irgendwo herum, denn die besten Ideen kommen meistens beim Bügeln oder Staubsaugen.

Wisst Ihr noch, wovon Eure ersten Schreibversuche handelten?

GABRIELE: Ja, das waren Geburtstagsgedichte, oder zum Abschluss von mehrtägigen Seminaren oder Ausbildungen. Danksagungen und Zusammenfassungen des gemeinsam Erlebten.
MELANIE: Tagebücher ... über das verrückte Leben von Melanie Huber J

Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Ihr je geschrieben habt?

GABRIELE: So einen Ort gibt es eigentlich nicht - meine Lieblingsplätze sind Garten, Terrasse oder Cafehaus.
MELANIE: Im Therapiehaus auf dem Gang auf einem Basteltisch, wenn ich auf meinen Sohn warten durfte. Laptop, Notizblock und Ohrstöpseln war stets treue Begleiter.

Inwiefern hat sich Euer Leben verändert, seitdem ihr Autor/in seid?

GABRIELE: Es ist spannender geworden und die Feedbacks schenken einem oft viel Freude.
MELANIE: Etwas zutun das einen glücklich macht, ist etwas sehr Kostbares und Wertvolles. Nicht jeder Mensch hat diese Gelegenheit. Ich schätze es sehr und bin dankbar dafür.
Die Feedbacks die man bekommt sind unbeschreiblich toll, das baut einen noch viel mehr auf und macht Mut weiterzumachen.

Könntet Ihr Euch auch vorstellen, mal in einem anderen Genre zu schreiben? Und in welchem würde man Euch auf keinen Fall entdecken können?

GABRIELE: Ja, das habe ich schon probiert mit meinem ersten Kinderbuch "Lavi, der freundliche Schmetterling" Illustriert von Melanie Huber. Auf keinen Fall im Genre Krimi.
MELANIE: History-Romane, Mittelalterzeit reizt mich sehr. Krimi und Thriller oder auch Erotik-Romane sind ein absolutes No-Go.

Hattest Ihr Einfluss auf das Cover?

GABRIELE: Ja, habe ich mit meiner Illustratorin gemeinsam ausgewählt.
MELANIE: Gabi hat mir so viel freie Hand gelassen und ganz viel Vertrauen geschenkt. Das ist für kreative Menschen sehr wichtig. Ich habe mich riesig gefreut, als sie mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, ihr erstes Kinderbuch zu illustrieren. Mit Gabi zusammenzuarbeiten, ist eine persönliche Bereicherung für mich.

Welche Wünsche habt Ihr in Bezug auf Eure Bücher und Eure Arbeit für die kommenden Jahre?

GABRIELE: Erwachsenen und Kindern viel Freude beim Lesen zu schenken und viele kreative Gedanken, die mich beflügeln.
MELANIE: Da schließe ich mich an Gabis Worte an.

Was meint Ihr, wie viel von Euch selbst steckt in Euren Protagonisten?

GABRIELE: In meinem Lyrikbuch kann ich mich immer wieder mal selber in den Texten finden und auch im Kinderbuch gibt es bekannte Situationen.
MELANIE: In meinem Roman, steckt sehr viel Melanie in Mia – auch wenn das erlebte von meiner Romanfigur ziemlich an den Haaren herbeigezogen ist. Trotzdem hat sie doch ein paar wesentliche Charakterzüge von mir mitbekommen. Bei Lavi, ist es der fröhliche Ausdruck, sein Lachen ...

Was würdet Ihr tun, wenn Euch einer Eurer Protagonisten plötzlich besuchen kommt?

GABRIELE: Sie sind bei mir herzlich willkommen.
MELANIE: Mit Mia würde ich gern nach München reisen und im CAFÉ BALD NEU einen waschechten Bio-Filterkaffe trinken. Würde Lavi zu mir ins Büro geflogen kommen, dann schenke ich ihm bestimmt die Freiheit.

Was sind Eure Hobbys?

GABRIELE: Lesen, schreiben, Lesungen halten, sich sozial engagieren und natürlich meine geliebte Familie.
MELANIE: Family, lesen, schreiben, malen und reiten.

Habt Ihr ein Lieblingstier?

GABRIELE: Ja, zwei - ich liebe Eulen sehr und natürlich meinen kleinen Shitzu-Malteser-Mischling Manu.
MELANIE: PFERD, WAL und seit letzten Sommer DELFINE

Wenn Ihr ein Tier sein könntet welches?

GABRIELE: Eule
MELANIE: Ich glaube, ich wäre gern ein Wal ...

Habt Ihr ein Lieblingsbuch oder einen Lieblingsautor?

GABRIELE: Paolo Coelho und Ulrich Schaffer
MELANIE: Jovo Moves, Paolo Coelho, Celiné Ziegler

Was ist Euer Lieblingsessen?

GABRIELE: Kaiserschmarrn mit Beeren
MELANIE: Huber Spezial von meinem Mann, Pizza und Asiatisches

Würdet Ihr uns Eure Werke vorstellen?

GABRIELE: Ja, gerne. Lyrikbuch Innenhalten und Lavi der freundliche Schmetterling.
MELANIE: Natürlich sehr, gerne. Back to Italy! Und der Wahnsinn beginnt erneut! Band 1 + 2 und Lavi der freundliche Schmetterling. Mehr Infos gibt es auf: www.gabi-melly.at



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen