Montag, 5. Juni 2017

Interview mit Andrea Becker



Interview mit Andrea Becker zu ihrem Kinderbuch "Rabena - Gefahr für den Hexenwald"

Vielen Dank Andrea für die schöne Geschichte und das Nette Interview.

Hallo ihr Lieben,
nachdem ich mich bereits vorstellen durfte habe ich neue Fragen anlässlich der Kinder- und Jugendbuchwoche bekommen, die ich gern beantworte.

In deinem Kinderbuch Rabena darf die kleine Hexe keine Schokolade essen, könntest Du dir vorstellen selbst auch keine Schokolade essen zu dürfen?

Ich wünschte, es gäbe jemanden, der mir das wirkungsvoll verbieten könnte! Es gibt ein paar Hosen in meinem Schrank, die sehnsüchtig darauf warten!

Wie sieht es aus mit der Nutzung eines Handys? Könntest du dir vorstellen kein Handy zu haben?

Handy ist mir egal. Tablet wäre schon schwieriger, da häng ich doch sehr dran und schreibe vor allem abends darauf. Wer mir den Computer wegnimmt hat allerdings mit dem größten Ärger zu rechnen. Jetzt wieder auf gedruckte Zeitungen und Papierbriefe umzustellen würde mir schon sehr schwer fallen.

Wie bist du auf die Idee gekommen die Abholzung eines Waldes mit der Zauberkraft deiner Hexe zu verknüpfen?

Bannwälder, die es ja wirklich gibt, haben eine eigene Magie. Sie wird durch Abholzung zerstört. Die Hexen sind ja nur ein Sinnbild der unberührten alten magischen Wälder.

Wärst du auch gerne eine Hexe mit Zauberkräften? Wenn ja lieber eine Gute oder eine böse Hexe?

Klar hätte ich gern Zauberkräfte. Ob ich gut oder böse wäre, würde ich gern jeden Morgen entscheiden. Ist ja außerdem relativ. Glaubt mir, Herr Trump würde mit Recht behaupten, ich sei eine böse Hexe. Sehr böse!

Rabena kann ja kein Fahrrad fahren. Könntest du dir vorstellen nie Fahrradfahren gelernt zu haben?

Oh ja! Ich hab vor einigen Jahren als Webdesigner bei einem Fahradvermieter auf einer Ferieninsel gearbeitet und bekam ein Dienstfahrrad verordnet. Es war das erste Mal, dass ich nach 12 Jahren wieder fuhr. Dass man das nicht verlernen kann, ist definitiv ein Gerücht! Ich hab mit meiner Vorstellung ziemlich vielen Leuten den Tag versüßt.

Wenn du eine Hexe wärst, welchen Zauberspruch würdest du dir ausdenken, und für was?

Ich würde klein anfangen und unser Kaninchen heilen, dass gerade krank ist und groß enden mit einer Lösung für das Problem der Überbevölkerung. Irgendwo dazwischen gäbe es einen, der dafür sorgt, dass ich wieder 30 bin und essen kann, was ich will, ohne zuzunehmen.

Wie viel von Rabea steckt in dir selbst?

Ihre Liebe zur Natur, ihre Neugier auf Verbotenes und ihre Risikobereitschaft. Öhm, ja. Ich hoffe, dass sind keine Eigenschaften, die man mit Genen weitergeben kann.

Wird es weitere Bücher in der Art wie Rabena in der Zukunft geben?

Mal sehen. Das aktuelle Buch OPFERMODUS ist für etwas ältere Jugendlich. Es fällt mir als Selfpublisher einfach zu schwer die jeweilige Zielgruppe zu erreichen, daher wird es danach eins für Erwachsene geben.

Wie bist du auf die Idee mit dem Cover gekommen? Ich finde das Mädchen richtig passend gewählt!

Danke, das Mädchen kenn ich einfach gut und hatte sie auch vor Augen, als ich das Buch geschrieben habe!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen